2013/07/08

Reiselust - Paris


Je t'aime Paris 

Reiselust in die Stadt der Liebe - Teil 1

In Paris sind Modeschöpfer und Sehenswürdigkeiten auf einer Augenhöhe 

Als angehende Modedesignern möchte man ja auf dem neuesten Stand sein! Deswegen verlegte ich ein Wochenende auf Paris! Kein Zufall dass es nur wenige Wochen nach meinem 21ten Geburtstag war letzten Jahres, war es doch ein Geburtstagsgeschenk..

In der Stadt der Liebe, wirst du alles lieben! Wir übernachteten im Ibis Paris Tour Eiffel Cambronne 15 Éme Hotel. Die Lage: ( 10 min zu Fuß zum Eiffelturm!) Hotelzimmer: einer Sardinenbüchse ähnelnd. Preis für ein DZ 100€ die Nacht. Jedoch ist das der gängigste Standard in Paris. Schaut hinweg! Ihr seit in Paris! 


Tour Eiffel wir kommen..

Kaum angekommen in Paris, konnte ich es kaum erwarten alle Sehenswürdigkeiten zu bestaunen und auf Fotos für die Ewigkeit und meinem Blog festzuhalten!

Von keinem Wahrzeichen werden so viele Bilder gemacht, wie vom Eiffelturm!! Es gilt als meist-fotografierteste Sehenswürdigkeit. Kein Wunder dass wenn man die Bilder vom Pariser Eiffelturm für Kommerzielle Dinge verwenden sollte, sich erst mal Rechte kaufen muss!! Mir ist auch die Kinnlade runtergefallen als ich das gehört habe..

Die Aufnahme entstand am ersten Tag meines Wochenendtrip´s. Die Nacht legte sich aber in Paris,  davon ist aber nichts zu merken vor dem Eiffelturm! Auf den riesigen Wiesen vor dem 324m Wahrzeichen herrscht ausgelassene Stimmung. Viele Studenten und Paare tummeln sich bis in den späten Abendstunden um dort die Atmosphäre und den Anblick zu genießen. Denn der Eiffelturm bietet jede volle Stunde ein Lichtspektakel an. Man lässt sich von der Atmosphäre mitreisen und merkt wie man sich immer mehr in diese Stadt verliebt...


Tag 2 des Verliebt-sein´s!

Mit einem Städteführer gewappnet und einem großzügigem Frühstück aus unserem Hotel, marschierten wir zu den Haltestellen der Doppeldecker-Busse. Der Weg führte wieder Richtung Eiffelturm. Man kann dort nicht oft genug entlang laufen!:-) Die Doppeldecker sind nicht zu übersehen, denn sie flitzen überall in der Stadt herum. Hier ein paar Impressionen..


Die Louvre Pyramide und das Museum sind Sightseeing Points, sind Sightseeing-Points die man gesehen haben muss wenn man in Paris ist! Angekommen mit unserem Doppeldecker-Bus hielt er uns direkt an der Station Louvre. Die Fahrt bis hier her war lehrreich und sogleich rentabel. Denn ein Ticket für die Doppeldecker Touren inkludieren sogleich auch ein paar neue Kopfhörer die man bei Beginn der Fahrt bekommt. ( Super, endlich kann ich wieder iPod hören!)  Diese Kopfhörer sollte man sich neben dem Sitz anschließen, ab jeder Haltestelle wird dann eine Geschichte über die jeweiligen Sightseeing-Points erzählt. Für manchen mehr und weniger Interessant...


Wenn´s mal langweilig werden sollte - have a break - and have a map! 




Torbogen vor dem Louvre. Und kann man sich auf diesem Bild wieder verlieben? Ja man kann! Manchmal muss man eben etwas genauer hinsehen..Wie bei der wahren Liebe eben auch!



Nach dem Louvre ging´s zu Fuß weiter. Wie wir ja schon gelernt haben, bin ich ziemlich Erkundigung-freudig und muss alles mindestens einmal gesehen haben! Also ab zu Fuß und der Seine entlang...

>>Passerelle des Arts<< So wird die Fußgängerbrücke der Künste genannt. Hier verewigen sich die ewigen Romantiker und die die es noch werden wollen..


So wo könnt´s nun hingehen Quasimodo?...




Zusammen mit meinem Glöckner* :-) peilten wir nun die Chathédrale Notre Dame de Paris an. Hierfür nahmen wir aber wieder den Bus um die schöne Aussicht von den Doppeldecker Bussen, durch die Pariser Straßen zu genießen..

* Der Glöckner bezieht natürlich nicht auf sein Aussehen, den Rest dürft Ihr euch zusammen reimen :-))

Hier ein paar Eckdaten: 

Errichtet wurde die Chathédrale Notre Dame im Jahre 1163 - 1345 - wirklich eine Architektur für sich! Die beiden Türme sind 69 Meter hoch. Bis zu 10.000 Menschen finden in der Kirche Platz. Um auch mal etwas wissenswertes hier rein zuschreiben.


Glück ist das einzige was sich verdoppelt wenn man es teilt... 


Bye Bye Chathédrale ..



Notre Dame von der Südost Seite..

Nach dem Besuch der Chathédrale blieben wir noch lange im Bus sitzen, quer durch Paris um die schöne Aussicht von oberen Deck des Doppeldeckers zu genießen.


Steil war der Weg bis zur La Basilique du Sacré Coeur de Montmartre Paris, doch der Weg lohnt sich! Nebenbei erinnert mich die Bauweise stark an eine Moschee, findet ihr nicht auch? Genau vor dieser Frage, stehen nun 10000 andere Menschen die sich just in diesem Moment, bestimmt die selbe Fragen stellen :-)) Oder auch einfach nur den Blick über Paris gerade genießen! Ich nehme an, letzteres ...

Auch wir genossen den Blick lange über Paris, doch wollte ich nicht zu lange bleiben denn wir hatten noch ein Date! Gegen halb 8 war es dann Zeit zu gehen..


Ein Date mit der Stadt. 

- Kapitel 2  -


Um 20 Uhr endete unsere Doppeldecker Bus Tour und wir stiegen an der Station Eiffelturm aus. Nun standen wir wieder hier, vor diesem wahnsinnigen Ding das zum frühen Abend in einem wunderschönen Abendlicht eingehüllt wurde..
+++ vor einer RIESIGEN Schlange Menschen+++ Die alle nur darauf warteten an der Kasse des Eiffelturms, endlich dran genommen zu werden und ihr Ticket zur Aussichtsplattform zu bezahlen! 


Ich hatte mir sagen lassen dass der Blick vom Eiffelturm zum Sonnenuntergang der schönste sein soll. Da war ich wohl nicht die einzige die das gehört hatte...
2-3 Stunden Wartezeit ist hier keine Seltenheit. Da unsere Reise nur ein kurzer Wochend-Tripp war, beschloss ich alles mögliche zu tun um dort hinauf zu kommen bevor die Sonne unter gehen würde. 
Ein Plan musste her und zwar ganz schnell! Diese Geschichte ist schon so fies, dass ich sie mich kaum traue zu erzählen :-) Was tun wir Frauen nicht alles, um an unser Ziel zu gelangen..


Die Story: Meinen Freund schickte ich zu unserem Hotel mit dem Auftrag, mir den anderen Akku zu besorgen. Alleine ging ich nun auf die Suche nach männlichen Geschöpfen, die evtl noch nach einer netten Begleitung wie mir ausschau halten würden.

Ich wurde fündig. Nach einigen Minuten der Suche, wurde ich auf 2 Ecuadorianer und einen Kolumbianer aufmerksam. Sie baten mich sofort zu Ihnen zu treten und es wäre gar kein Problem mich Ihnen anzuschließen. Wir wurden schnell vertraut und so erfuhr ich auch ganz schnell, dass es sich um eine Band handelte die Latein-Amerikanische Musik produzierte und der Frontsänger öfters in Paris zu Gast sei.

Die Zeit verging und die Geschichten wurden immer blümeranter von mir, ich konnte es selbst kaum glauben wie überzeugend ich den 3 Jungs klar gemacht hatte, dass nun 10 Mädels sie erwarteten, die mit mir und ein paar weiteren Jungs eine Schul-Exkursion unternahmen, Sie jedoch im Hotel wären um für mich meine Akkus zu holen.

Als wir nur noch wenige Meter vom Eingang entfernt waren, wurde ich nervös und rief meinen Freund an um ihm klar zu machen dass der Plan wirklich funktionieren würde. Ich verstellte mich und tat so als würde ich mit einer von den 10 erfunden Mädels telefonieren. 

Auf Englisch schauspielerte ich ein dramatisches Telefonat zusammen, da wäre selbst Leonardo Dicaprio eifersüchtig geworden. Ich erzählte dass den Mädels was passiert sei und nur noch ein Junge es schaffen würde. Als meine 3 Latein Amerikanischen compañeros  meinen Freund erblickten, werde deren Blick nie vergessen. Der Blick und dieser Satz : "classic Story!" Der Abend war gelaufen für die 3. Das waren auch die letzten Wörter und Blicke die wir austauschten an dem Abend. Aber wenn ich Euch nun diese Bilder zeige, wird mir wieder klar es hat sich gelohnt..




Hier genießen viele Leute die ausgelassene Stimmung vor dem Eiffelturm, abends. 

>> Paris - Je t'aime <<



Alle Wege führen nach Rom, indem Fall führen sie zum Arc de Triomphe 


Ich denke ich hätte es nicht besser treffen können! Nachahmen auf eigene Gefahr! Nun beende ich meinen Teil 1 von meiner Reiselust nach Paris. 



Morgen geht es dann weiter mit Teil 2 - die Reiselust nach Paris Special - Roland Garros. Das 2. Major Tennis-Turnier des Jahres auf Sand. Seit gespannt! Die weiteren Bilder entstanden wieder auf festem Untergrund.







To be continued...










Kommentare:

  1. Wunderschöne Fotos aus Paris ♥
    Da bekomme ich auch gleich Lust auf Urlaub.

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir :-) das freut mich, das sollte doch ein Blog bezwecken! ♥

    AntwortenLöschen
  3. Broadway_Queen17 Juli, 2013 16:01

    Wirklich schön!!! Nur ein bisschen lang ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß aber wer mich kennt weiß, es fällt mir sehr schwer mich kurz zu fassen :-) Ich hoffe trotzdem dass die Geschichte gemundet hat !

      Löschen